Fürstlich Löwensteinische HofMusic

Das Ensemble

In der Fürstlich Löwensteinischen HofMusic haben sich Musiker zusammengefunden, die das musikalische Erbe Süddeutschlands wach und lebendig halten wollen. Die Künstler, die als Profimusiker und Pädagogen tätig sind, forschen in Bibliotheken und Archiven und recherchieren dort nach „vergessenen” Werken süddeutscher Komponisten, sowie nach Musikern fränkischer Herkunft.

Die dort gemachten „Ausgrabungen” und „Fundsachen” hat das Ensemble schon in zahlreichen Konzerten einem interessierten Publikum näher gebracht und so neue Aspekte der fränkischen Musikgeschichte aufgezeigt.

Die nächsten Konzerte

21. Sep. 18

Schloss Hartmannsberg

Schloss Hartmannsberg bei Rosenheim

22. Sep. 18

Bad Tölz - "Stadt mit der besonderen Note"

Bad Tölz

30. Sep. 18

Wildbad Rothenburg

Tagungsstätte Wildbad, Rothenburg ob der Tauber

So klingt die Fürstlich Löwensteinische Hofmusic

"Allegro con spirito" aus der "Oktett-Parthia" von Johann Nepomuk Hummel:

Ouvertüre zur "Zauberflöte" von W. A. Mozart, arrangiert von C. A. Goepfert:

Berichte und Kritiken

Die Auftritte der Fürstlich Löwensteinischen Hofmusic haben durchaus positive Resonanz in den Medien gefunden. 

» Pressestimmen zu Konzerten